Durch Erwärmung einzelner Heizelemente des Druckkopfes wird Farbe an den erwärmten Stellen von einem Farbband ("Ribbon"), auch Karbonband genannt, abgelöst und auf das zu bedruckende Objekt übertragen. So entsteht das entsprechende Druckbild. Das Farbband besteht aus einem Trägermaterial mit einer gefärbten Wachs-/Harz-Schicht auf der Unterseite.

Die Technik des Thermotransferdruckes ist mittlerweile weit fortgeschritten und lang erprobt. Es sind auch Geräte mit mehrfarbigem Thermotransferdruck erhältlich, ein farbiges drucken somit möglich. Hierzu drucken verschieden farbige Folien das colorierte Bild.